Inspiration

1. Fotografischer Salon in Bregenz am 13.3.

Wir freuen uns darüber, zum 1. Fotografischen Salon in Bregenz einladen zu dürfen! Den Auftakt zu dieser Veranstaltungsreihe macht der junge süddeutsche Fotograf Fabian Weiß, der 2007 bei uns im Fotostudio in Bregenz erstmals an der Fotografie geschnuppert hat. Fabian hat seinen Traum verwirklicht. Am Freitag 13.3.2015 ab 18.00 Uhr wird er in unserem Fotostudio Arbeiten von sich zeigen und für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Infos zum Fotografen: Fabian Weiß

Infos zur Veranstaltung: wko-portal

Fabian Weiß (geb. 1986, aufgewachsen in Wangen im Allgäu) ist freischaffender Fotograf für nationale und internationale Publikationen. Schon seit seinem Fotografiestudium in Wien, Dänemark und London erforscht er mit seinen Fotostrecken kulturelle Veränderungen in persönlichen Strukturen. Intime, filmische Bilder zeigen nuancierte und feinfühlig beobachtete Porträts im Kontext der jeweiligen Kultur.

Fabian’s Werk wurde international vielfach ausgezeichnet: mit dem CNN Journalist Award, dem BFF Förderpreis, dem Getty Images Emerging Talent Grant, dem Pride Photo Award sowie dem österreichischen Objektiv Fotopreis. Zudem wurde er Finalist des European Publishers Award, des Deutsche Bank Award in Photography, des Fotovisura Spotlight Grant, des Ian Parry Scholarship und nominiert für die PDN 30 New and Emerging Photographers to Watch sowie die Joop Swart Masterclass.

Seine fotografischen Essays wurden in zahlreichen Medien wie GEO, Die Zeit, Focus, Spiegel, Sunday Times Magazine und LeMonde veröffentlicht und in vielen Ländern Europas ausgestellt. Fabian Weiß lebt in Estland und Deutschland und arbeitet in Europa und ostwärts.
Foto: Fabian Weiß  U part wigs: addcolo

3. Platz beim Bundesnachwuchswettbewerb!

Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Eva Sutter sehr herzlich zu Bronze beim österreichweiten Nachwuchswettbewerb der Fotografen! Mit ihrer beeindruckenden und ästhetischen Schwarzweiss-Serie zum vorgegebenen Thema „Arbeit“ hat sich die Vorarlberger Landessiegerin beim Bundeswettbewerb der Nachwuchsfotografen gegen 18 weitere Teilnehmer aus ganz Österreich durchgesetzt. Inspiriert von den photographischen Ikonen der 90er Jahre (Peter Lindbergh, Steven Meisel, Herb Ritts) zeigt Eva Sutter dabei den menschlichen Körper in beeindruckender Manier im Kontrast zum Arbeitsumfeld einer Tuning-Werkstatt. Fotos: Eva Sutter  Hair Toupee: NewHairLine

Meine Arbeit an der FH Vorarlberg

Heute hat das Sommersemester 2015 für mich begonnen und zum ersten Mal gestalte ich als externer Lehrbeauftragter zwei parallele Lehrveranstaltungen an der FH Vorarlberg in Dornbirn: Ein reines Fotografie-Projekt mit Sabine Sowieja und Markus Wäger im 6. Semester sowie Editorial Design & Picture Language mit Alexander Rufenach im englischsprachigen 4. Semester. Unsere interessierten Studentinnen & Studenten zeigen bereits am 1. Tag großes Engagement. Macht echt Spaß! Fotos: Markus Wäger & Matthias Weissengruber

Warning: Creating default object from empty value in /home/.sites/250/site1736/web/wp-content/themes/expression/lib/functions/general.php on line 242

adwin 2015

Schon wieder 2 Jahre um? Neues Spiel, neues Glück! Der Vorarlberger Werbepreis adwin wird 2015 erneut in 17 Kategorien ausgeschrieben. Selbstverständlich nehmen auch wir daran teil und freuen uns auf das Match mit unseren geschätzten Kolleginnen und Kollegen. Alle gewerblichen Fotografinnen und Fotografen Vorarlbergs sind dazu aufgerufen, ihre funkelndsten Einfälle, strahlendsten Ideen und hellsten Geistesblitze in zwei Kategorien einzureichen. Die hochkarätige, internationale Jury wird am Web-Portal der Fachgruppe Werbung & Marktkomunikation vorgestellt. Und zu den Einreichunterlagen geht’s hier. Viel Erfolg!

 

mermaid theme backdrops

Nikolaus Walters fotografische Begegnungen

Anlässlich von Nikolaus Walters 70. Geburtstag zeigt das vorarlberg museum in Bregenz gemeinsam mit der Vorarlberger Landesbibliothek eine Retrospektive seines fotografischen Werks. Sie bietet einen Einblick in das Schaffen des Vorarlberger Fotografen, dessen Archiv mit dem Ankauf durch die Landesbibliothek (2012) auch in Zukunft als Einheit erhalten bleiben kann. Während die Ausstellung im vorarlberg museum fotografische Serien aus allen Werkphasen zeigt, ist in der Vorarlberger Landesbibliothek seine bis heute andauernde Langzeitbeobachtung „Steiles Erbe. Das Große Walsertal“ zu sehen. Hier findest Du die wichtigsten Infos zur Ausstellung. Foto: Mike Galeli, Mister Vorarlberg 1989. Foto © Nikolaus Walter

Andreas Feininger im Zeppelin Museum

Das Zeppelin Museum Friedrichshafen hat einen großen Teil des Nachlasses von Andreas Feininger (1906-1999) erworben und stellt es erstmals in einer umfassenden Ausstellung aus: das Andreas Feininger Archiv. Es umfasst 565 von Feininger autorisierte Fotoabzüge, 261 davon handsigniert, mehrere seiner Kameras, Kodak Super-XX Filme, Filmschachteln und Patronen, mit denen der Fotograf damals arbeitete. Darüber hinaus enthält das Archiv zahlreiche Originalausgaben des Life-Magazins, Kataloge, Bücher und Fotohandbücher, die er herausgegeben hat. Titel der Ausstellung: Aus weiter Ferne. 
Andreas Feininger – das fotografische Werk. Eröffnung: Sonntag 18. Januar, 11 Uhr. Ausstellungsdauer: 20. Jänner bis 8. März 2015. Foto: Andreas Feininger

Schiele & Saville im Kunsthaus Zürich

Noch bis 25.1.2015 und sehr sehenswert: Als erstes Museum zeigt das Kunsthaus Zürich das Werk Egon Schieles (1890–1918) zusammen mit Arbeiten der zeitgenössischen britischen Malerin Jenny Saville (geboren 1970). In der zeitlichen Distanz von einem Jahrhundert entfaltet sich ein spannungsvoller Dialog zwischen zwei malerischen Positionen, die sich intensiv mit der Körperlichkeit befassen. Die Ausstellung umfasst über 100 Gemälde und Zeichnungen.

Dem Besucher springt die ungeschönte Körperlichkeit ins Auge, die künstlerisch derart explizit ausgeleuchtet wird, dass sich beim Betrachten nicht selten ein Gefühl von Scheu, manchmal auch regelrechter physischer Befangenheit einstellt. Egon Schiele war nicht nur nur für nachfolgende Maler-Generationen ein wichtiges Vorbild, sondern auch für viele Fotografen. Mehr davon gibt’s auf der Website des Kunsthaus Zürich zu lesen. Foto: Matthias Weissengruber

Herzlichen Glückwunsch, Manuel!

Wir gratulieren unserem Partner Manuel Riesterer zur Auszeichnung – als einziger Österreicher wurde er vor wenigen Tagen in Rom mit dem Titel Qualified European Photographer QEP bedacht. Seine berührenden Portraits von 12 betagten Menschen haben die Jury überzeugt. Er ist damit der vierte Vorarlberger Fotograf, der diesen begehrten Titel tragen darf.
Fotos: Manuel Riesterer

Das Kunsthaus Bregenz zeigt Jeff Wall

In Kooperation mit dem Stedelijk Museum in Amsterdam und dem Louisiana Museum of Modern Art in Humlebæk präsentiert das Kunsthaus Bregenz mit Jeff Wall einen der zugleich innovativsten und auch klassischsten Künstler seiner Generation. Seit 1970 präsentiert er großformatige Bilder, häufig als Diapositive in Leuchtkästen, wie sie auch aus der kommerziellen Werbung bekannt sind.

Häufig erinnern seine von ihm als «kinematografische Fotografien» bezeichneten Aufnahmen an Filmstills, Historienbilder oder Studien sozialer Milieus. In der Regel basieren sie auf Ereignissen oder Situationen, die der Künstler selbst erlebt oder beobachtet hat, und die er anschließend für die Kamera rekonstruiert.

Die Ausstellung in Bregenz ist nach über zehn Jahren die erste umfassende Präsentation von Jeff Wall in Österreich.

Text: Yilmaz Dziewior, Foto: Markus Tretter © Jeff Wall und Kunsthaus Bregenz

ArtDesign 2014 – wir stellen aus!

Mit Teilen unserer Modestrecke „Hi. I’m Hannah.“ bespielen wir den Stand von KunstVorarlberg an der ArtDesign in Feldkirch. Seid dabei, hier findet Ihr die Öffnungszeiten.

Fotografie: Matthias Weissengruber
Model: Hannah Widera
Styling / Outfits: Kasandra Hipp / Urban Foxxes
Hair Replacement& Make-up: Addcolo

Hier klicken, um die ganze Strecke zu sehen.

Greetings from Amsterdam

Dem Urlaub sei’s gedankt – im August gibt’s weniger Blog-Einträge als üblich. Wer Amsterdam-Tips braucht, darf sich bei Matthias melden!

pink is bjutiful…

…singt Cindy aus Marzahn. Wir Fotografen finden pink auch ziemlich hübsch. Darum hat unser neuer Lehrling Nina für ein Shooting in Dornbirn vor kurzem jede Menge schöne Gegenstände mit viel pinker Farbe noch attraktiver gemacht. Wofür das Shooting war, verraten wir in Kürze…

P.S.: Nina kann übrigens nicht nur malen, seit wenigen Tagen hat sie auch den Traktor-Führerschein. Bravo Nina, wir freuen uns auf’s Trecker fahren!
Foto: Matthias Weissengruber

Ein spannender Besuch bei kaleido

Die beiden passionierten Grafik-Designerinnen Silvia Keckeis und Karoline Mühlburger von kaleido in Sulz haben meinen StudentInnen und  mir im Rahmen einer spannenden Exkursion viel von ihrer Arbeit erzählt. Von März bis Juni unterrichte ich in regelmässigen Abständen „Picture Language“ im englischsprachigen 4. Semester im Studiengang Intermedia an der FH Dornbirn. Praxisnahe Einblicke wie diese zählen dabei zu den Highlights.
Fotos: Matthias Weissengruber

Die Conchita is uns nimma wurscht

Wir mögen bärtige Männ…äh…Frauen! Nicht nur deshalb gratulieren wir Conchita Wurst aka Tom Neuwirth sehr herzlich! Mit der Kreation dieser schillernden Figur und seiner mutigen Performance beim Song Contest hat der Travestiekünstler dem liberalen Europa einen wichtigen Dienst erwiesen. Hier gibt’s einen der ersten guten Kommentare dazu zu lesen. Vermutlich werden noch eine Menge weitere folgen, die Diskussion dürfte also spannend bleiben.

Auf den Spuren von Ötzi

Im Herzen Tirols befindet sich die atemberaubende Ötztaler Gletscherwelt mit dem Tiefenbachgletscher und dem Rettenbachgletscher. Eine Woche lang war ich zusammen mit der Vorarlberger Olympia-Snowboarderin Susanne Moll und ihrem Bruder Bernhard auf den Spuren des Mannes vom Hauslabjoch unterwegs. Atemberaubende Aufstiege, grandiose Aussichten, beeindruckende Gipfel, rasante Abfahrten und zünftige Hüttenabende haben diese unvergessliche Woche geprägt. Wer von Euch mal Höhenluft schnuppern will, wendet sich am besten an die Bergführer aus Vent. Fotos: Matthias Weissengruber